Dr. Bernhard Walcher

Lebenslauf
Forschungsgebiete
Publikationen
Lehrveranstaltungen

Germanistisches Seminar
Universität Heidelberg
Hauptstr. 207-209
D-69117 Heidelberg
Dienstraum: PB 135
Telefon: +49 (0) 6221 54 3227

bernhard.walcher@gs.uni-heidelberg.de


Sprechstunden in der Vorlesungszeit: Dienstags, 16:15 bis 17:45 Uhr. Listen zum Eintragen hängen vor meinem Büro aus, Zimmer 135.

 

 

Lebenslauf

1978 Geboren in Neustadt an der Weinstraße
Juni 1998 Abitur
Okt. 1999 – Febr. 2005 Studium der Germanistik und Europäischen Kunstgeschichte in Heidelberg (Magisterexamen)
März 2005 – Juli 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Europäische Kunstgeschichte
April 2006 – Aug. 2008 Promotionsstipendiat der „Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit“
Seit September 2008 Akademischer Mitarbeiter am Germanistischen Seminar (Lehrstuhl Professor Barbara Beßlich)
Mai 2009 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Heidelberg mit einer Arbeit über das literarische Werk des Vormärzautors Gottfried Kinkel
Seit WS 2012/13 Erasmus-Fachkoordinator für das Germanistische Seminar
 

Forschungsgebiete/Forschungsprojekte

  • Habilitationsprojekt: Bildende Künstler und Kunstwerke im Gedicht. Wechselbeziehungen von Literatur und Bildender Kunst 1870–1968 [Arbeitstitel]

  • Deutschsprachige Literatur des Vormärz und Nachmärz

  • Deutsch-Italienische Literatur- und Kulturbeziehungen

  • Wechselbeziehungen zwischen Literatur und Bildender Kunst

  • Gegenwartsliteratur/Narratologie

 

Veröffentlichungen

 

Bücher

  • Vormärz im Rheinland. Nation und Geschichte in Gottfried Kinkels literarischem Werk. Berlin, New York 2010 (Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte, Bd. 138). [Dissertation]

Rezensionen: Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung (2011), online-Rezension: http://www.freiheit.org/files/288/online2-11_BBG-Walcher.pdf (Birgit Bublies-Godau);Grabbe-Jahrbuch 2011/2012. S. 302f. (Hans Hermann Jansen); Wissenskulturen des Vormärz. Hg. von Gustav Frank und Madleen Podewski. Bielefeld 2012 (Forum Vormärz Forschung, Jahrbuch 17, 2011). S. 421–424 (Wilfried Sauter); Rheinische Vierteljahrsblätter 77 (2013). S. 413f. (Sabine Freitag).

  • (Hg. zus. m. Misia Sophia Doms): Periodische Erziehung des Menschengeschlechts. Moralische Wochenschriften im deutschsprachigen Raum. Frankfurt a. M. [u.a.] 2012 (Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A, Kongressberichte, Bd. 110).

Rezensionen: IFB. Digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft http://ifb.bsz-bw.de/bsz371797772rez-1.pdf?id=5673 (Till Kinzel); Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 15 (2013). S. 192 (Holger Böning); Das achtzehnte Jahrhundert 38 (2014). S. 103–107 (Nicola Kaminski); Arbitrium 32,3 (2014), S. 326–329 (Michael Maurer).

  • (Hg. zus. m. Barbara Beßlich, Ekkehard Felder und Anna Mattfeldt): Geschichte(n) fiktional und faktual. Literarische und diskursive Erinnerungen im 20. und 21. Jahrhundert. Bern [u.a.] 2016 (Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A: Kongressberichte, Bd. 125).

 

Aufsätze

  • „Deutsche Dichter als Führer jenseits der Alpen“. Die Rom-Gedichte in Levin Schückings lyrischer Reiseanthologie Italia (1851). In: Zwischen Goethe und Gregorovius. Friedrich Rückert und die Romdichtung des 19. Jahrhunderts. Hg. von Ralf Georg Czapla. Würzburg 2009 (Rückert-Studien, Bd. 18). S. 221–261.

  • Zrinyi im historischen Roman des 19. Jahrhunderts und der deutsche Philhellenismus. Überlegungen zu Joseph Alois Falckhs Roman Paul Juranitsch oder Die Türken vor Sigeth. In: Militia et Litterae. Die beiden Niklaus Zrìnyi und Europa. Hg. v. Wilhelm Kühlmann und Gábor Tüskés unter Mitarb. v. Sándor Bene. Berlin, New York 2009 (Frühe Neuzeit, Bd. 141). S. 304–315.

  • Heiratswunsch und Bürgerrecht. Zur Kritik des badischen Gemeindeliberalismus in Gottfried Kinkels Erzählung Die Heimatlosen. In: Von der Spätaufklärung zur badischen Revolution. Literarisches Leben in Baden 1800–1850. Hg. von Achim Aurnhammer, Wilhelm Kühlmann und Hansgeorg Schmidt-Bergmann. Freiburg/Br., Berlin, Wien 2010 (Rombach Wissenschaften; Literarisches Leben im deutschen Südwesten von der Aufklärung bis zur Moderne. Ein Grundriß, Bd. II). S. 751–766.

  • „Der alte Gott lebt doch, lebt auch im Kriege noch“. Katholische Kriegstheologie und lyrische Seelsorge im Werk Ernst Thrasolts (1878–1945). In: Internationales Alfred-Döblin-Kolloquium Saarbrücken 2009. Im Banne von Verdun. Literatur und Publizistik im deutschen Südwesten zum Ersten Weltkrieg von Alfred Döblin und seinen Zeitgenossen. Hg. von Ralf Georg Bogner. Berlin [u.a.] 2010 (Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A: Kongressberichte, Bd. 101). S. 77–98.

  • Zincgref als ferner Gefährte eines Achtundvierzigers: Ferdinand Freiligraths Gedicht Vision (1843). In: Julius Wilhelm Zincgref und der Heidelberger Späthumanismus. Zur Blüte- und Kampfzeit der calvinistischen Kurpfalz. Hg. von Wilhelm Kühlmann und Hermann Wiegand. Heidelberg [u.a.] 2011 (Mannheimer historische Schriften, Bd. 5). S. 49–69.

  • Reform und Modernisierung. Die Schaubühne als Spiegel und Vorbild der Zeit. Georg Köberles (1819–1898) theaterkritische Schriften und das Theater der Gründerzeit, in: Realität als Herausforderung. Literatur in ihren konkreten historischen Kontexten. Festschrift für Wilhelm Kühlmann zum 65. Geburtstag. Hg. von Ralf Bogner, Ralf Georg Czapla, Robert Seidel und Christian von Zimmermann. Berlin, New York 2011. S. 401–411.

  • Aufklärung von oben. Der Bürger (1765–1770), Mainz: Eine 'Moralische Wochenschrift' auf kurfürstlich-katholischem Territorium. In: Periodische Erziehung des Menschengeschlechts. Moralische Wochenschriften im deutschsprachigen Raum. Hg. von Misia Sophia Doms und Bernhard Walcher. Frankfurt a. M. [u.a.] 2012 (Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A, Kongressbericht, 110). S. 259–283.

  • „Wir tragen die Väterhypothek". Erzählen und Erinnern von Schweizer Zeitgeschichte in Urs Faes' Familienroman Sommerwende (1989). In: Sprachkunst 43 (2012). S. 91–111.

  • „Deutschland ist in den Zustand der Staatsumwälzung eingetreten" (J.G.A. Wirth). Radikale Autoren und die Republik im Umfeld der Paulskirche. In: Literatur im Umfeld der Frankfurter Paulskirche 1849/49. Hg. von Robert Seidel und Bernd Zegowitz. Bielefeld 2013 (Vormärz-Studien, Bd. XXVI). S. 129–152.

  • Nach dem Hambacher Fest. Philipp Jakob Siebenpfeiffers Rede vor dem außerordentlichen Landauer  Assisengericht im August 1833 und die politische Opposition in der bayerischen Pfalz. In: Die Wittelbacher und die Kurpfalz in der Neuzeit. Zwischen Reformation und Revolution. Hg. von Wilhelm Kreutz, Wilhelm Kühlmann und Hermann Wiegand. Regensburg 2013. S. 831–850.

  • Ästhetik und Germanentum: Der sterbende Gallier als moralisches Vorbild und nationaler Held in Bildgedichten von Friedrich de la Motte Fouqué, Conrad Ferdinand Meyer und Ignaz Heinrich von Wessenberg. In: Zwischen Gattungsdisziplin und Gesamtkunstwerk. Literarische Intermedialität 1815-1848. Hg. von Wolf Gerhard Schmidt und Stefan Keppler-Tasaki.  Berlin, München, Boston  2015 (spectrum Literaturwissenschaft; Komparatistische Studien, Bd. 48). S. 97–121

  • „Manche Wirthsstube in der Pfalz ist wichtiger, als zwölf Gemeindehäuser zusammengenommen". Literatur und Politik bei Gottfried Kinkel (1815–1882). In: Hambach-Jahrbuch 22 (2015). S. 69–88.

  • Mit Arnold Böcklin und Hans Thoma gegen Frankreich. Kunstkritik als Kulturkritik in Henry Thodes Heidelberger Vorlesungen (1905). In: Kulturkritik zwischen Deutschland und Frankreich (1890–1933). Hg. von Olivier Agard und Barbara Beßlich Frankfurt a. M.: Peter Lang 2016 (= Schriften zur politischen Kultur der Weimarer Republik, 18). S. 259–273.

  • Künstlerbilder in der Krise. Carl Sternheims Erzählung Gauguin und van Gogh (1916/24) und die literarische van Gogh-Rezeption im frühen 20. Jahrhundert. In: Geschichte(n) fiktional und faktual. Literarische und diskursive Erinnerungen im 20. und 21. Jahrhundert. Hg. von Barbara Beßlich, Ekkehard Felder unter Mitarbeit von Anna Mattfeldt und Bernhard Walcher. Bern [u.a.] 2016 (Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A: Kongressberichte, Bd. 125). S. 35–57.

  • Otto Julius Bierbaum und die Bildende Kunst. In: Otto Julius Bierbaum – zwischen Berliner und Münchner Moderne. Hg. von Björn Weyand und Bernd Zegowitz [in Vorbereitung].

Lexikon-Artikel

  • Johann Wilhelm von Archenholtz. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraums. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Hg. von Wilhelm Kühlmann u.a. Bd. 1. Berlin, New York 2008. S. 186–187. (Überarbeitung)

  • Georg Christian Braun. In: Ebd. Bd. 2 (2008). S. 137.

  • Urs Faes. In: Ebd. Bd. 3 (2008). S. 364–365.

  • Joseph Alois Falckh. In: Ebd. Bd. 3 (2008). S. 367–368.

  • Karl Follen. In: Ebd. Bd. 3 (2008). S. 490–49. (Überarbeitung)

  • Karl Ludwig Häberlin. In: Ebd. Bd. 4 (2009). S. 567–568.

  • Friedrich Hecker. In: Ebd. Bd. 5 (2009). S. 119–120.

  • Theodor Konstantin Hofferichter. In: Ebd. Bd. 5 (2009). S. 514.

  • Siegfried Kapper. In: Ebd. Bd. 6 (2009). S. 292–293.

  • Georg Köberle. In: Ebd. Bd. 6 (2009). S. 539–541.

  • Ludwig Köhler. In: Ebd. Bd. 6 (2009). S. 543–544.

  • Karl Köppen. In: Ebd. Bd. 6 (2009). S. 566–568.

  • Heinrich Pröhle. In: Ebd. Bd. 9 (2010). S. 340.

  • Johanne Satori. In: Ebd. Bd. 10, Berlin, Boston (2011). S. 206–207 .

  • Philipp Jakob Siebenpfeiffer. In: Ebd. Bd. 11 (2011). S. 6–9 .

  • Adelheid Stolterfoth. In: Ebd. Bd. 11 (2011). S. 301–302 .

  • Adolf Strodtmann. In: Ebd. Bd. 11 (2011). S. 353–354 .

  • Ernst Thrasolt. In: Ebd. Bd. 11 (2011). S. 511–512.

  • Johann Georg August Wirth. In: Ebd. Bd. 12 (2011). S.  471–473 .

  • Wilhelm Zimmermann. In: Ebd. Bd. 12 (2011). S.  672–674.

  • Deutsche Literatur auf einen Blick. 400 Werke aus 1200 Jahren. Ein Kanon. Hg. von Ralf Georg Bogner. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009 (darin die Artikel: Hartmann von Aue: Der arme Heinrich; Hartmann von Aue: Iwein; Barthold Hinrich Brockes: Irdisches Vergnügen in Gott; Ludwig Tieck: Franz Sternbalds Wanderungen; Friedrich von Hardenberg: Heinrich von Ofterdingen; Achim von Arnim: Gräfin Dolores; Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts; Karl Immermann: Die Epigonen; Heinrich Hofmann von Fallersleben: Unpolitische Lieder; Georg Herwegh: Gedichte eines Lebendigen; Adalbert Stifter: Studien; Adalbert Stifter: Der Nachsommer; Franz Grillparzer: Der arme Spielmann; Theodor Fontane: Vor dem Sturm; Gerhard Hauptmann: Bahnwärter Thiel; Gerhard Hauptmann: Die Weber; Theodor Fontane: Effi Briest; Richard Beer-Hofmann: Der Tod Georgs; Arthur Schnitzler: Leutnant Gustl; Hugo von Hofmannsthal: Ein Brief; Robert Musil: Die Verwirrungen des Zöglinge Törleß; Gottfried Benn: Gehirne; Marlen Haushofer: Die Wand; Rainald Goetz: Irre).

  • Kotzebues Dramen. Ein Lexikon. Hg. von Johannes Birgfeld, Julia Bohnengel und Alexander Kosenina. Hannover 2011 (hier die Artikel zu den Stücken / Opern Cleopatra, S. 38f. ; Hermann und Thusnelde, S. 104f. ; Die Hussiten vor Naumburg, S. 112f. ; Der Kiffhäuser Berg, S. 123f. ; Octavia, S. 157f. ; Pfalzgraf Heinrich, S. 167 ; Der Vielwisser, S. 240–242 ). 

Kleinere Beiträge

  • Gesungene Gedichte. Ida Hahn-Hahn: Der Kampf auf der Wartburg. In: Der Codex Manesse und die Entdeckung der Liebe. Hg. von Maria Effinger, Carla Meyer u. Christian Schneider, Heidelberg 2010 (Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg 11). S. 78f.

  • Ludwig Uhlands Walther-Biographie. In: Der Codex Manesse und die Entdeckung der Liebe, hg. von Maria Effinger, Carla Meyer u. Christian Schneider, Heidelberg 2010 (Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg 11), S. 105f.

  • Heinrich Böll: Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral. In: Texte. Seit 1386. Gedichte - Kurzprosa - Sprachdaten. Von Wissenschaftlerinnen der Universität Heidelberg in der Akademischen Mittagspause vorgestellt und erläutert. Hg. von Ekkehard Felder und Ludger Lieb. Heidelberg 2016, S. 41–47.

Rezensionen wissenschaftlicher Neuerscheinungen

  • Kennst du das Land? Ein Tagungsband zur deutsch-italienischen Mentalitätsgeschichte der Moderne von Silvio Vietta, Dirk Kemper und Eugenio Spedicato. In: literaturkritik.de 7, Nr. 11 (November 2005) URL: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=8660&ausgabe=200511

  • Der Expatriierte. Georg Herweghs Briefe 1832-1848 in der historisch-kritischen Werkausgabe von Ingrid Pepperle. In: literaturkritik.de 8, Nr. 3 (März 2006) URL: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=9123

  • Mißgriff ins volle Menschenleben. Bernd Balzers Einführung verschafft wenig Orientierung auf dem weiten Feld des literarischen Realismus. In: literaturkritik.de 8, Nr. 7 (Juli 2006) URL: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=9702

  • Und abermals krähte der gallische Hahn. Ein Sammelband zur deutsch-französischen Ideengeschichte im Vormärz von Gerhard Höhn und Bernd Füllner. In: literaturkritik.de 8, Nr. 7 (Juli 2006) URL: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=9606

  • Lothar Schneider: Realistische Literaturpolitik und naturalistische Kritik. Über die Situierung der Literatur in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Jugend im Vormärz. Hg. von Rainer Kolk. Bielefeld 2007 (Forum Vormärz Forschung; Jahrbuch 12, 2006). S. 272–278.

  • Von den Zinnen der Partei. Band 1 der historisch-kritischen Werkausgabe präsentiert Georg Herweghs Gedichte von 1835-1848. In: Jugend im Vormärz. Hg. von Rainer Kolk. Bielefeld 2007 (Forum Vormärz Forschung; Jahrbuch12, 2006). S. 235–238.

  • Lizenz zum Spotten. Werner von Koppenfels lehrreicher und unterhaltsamer Blick auf „Das Vermächtnis des Menippos in der europäischen Literatur“. In: literaturkritik.de 9, Nr. 12 (Dezember 2007) URL: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=11381.

  • Lyrik im 19. Jahrhundert. Gattungspoetik als Reflexionsmedium der Kultur. Hg. von Steffen Martus u.a.. In: Übersetzen im Vormärz. Hg. von Bernd Kortländer und Hans T. Siepe. Bielefeld 2008 (Forum Vormärz Forschung; Jahrbuch 13, 2007). S. 255–257.

  • Christina Ujma: Fanny Lewalds urbanes Arkadien Studien zu Stadt, Kunst und Politik in ihren italienischen Reiseberichten aus Vormärz, Nachmärz und Gründerzeit. In: Übersetzen im Vormärz. Hg. von Bernd Kortländer und Hans T. Siepe. Bielefeld 2008 (Forum Vormärz Forschung; Jahrbuch 13, 2007). S. 236–241.

  • Schuld und Sühne auf dem Lande. Der zweite Band der Werkausgabe präsentiert Stefan Andres' Sammlung "Gäste im Paradies. Moselländische Novellen" und andere Prosatexte. In: literaturkritik.de 10, Nr. 12 (Dezember 2008) URL:http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=12487&ausgabe=200812

  • Wanderer zwischen den Kulturen. Anne Kwaschik würdigt in ihrer Biografie das Werk des großen deutsch-französischen Literatur- und Kulturhistorikers Robert Minder. In: literaturkritik.de 11, Nr. 4 (April 2009); URL: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=12951&ausgabe=200904

  • Kleinbürger in der Gründerzeit. Theodor Fontanes nachgelassener und unvollendeter Roman Mathilde Möhring in der Historisch-Kritischen Ausgabe. In: literaturkritik.de 11, Nr. 4 (April 2009); URL: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=13007&ausgabe=200905

  • Wolfram Siemann und Christof Müller-Wirth (Hg.): Deutsche Tribüne (1831-1832). Herausgegeben von J.G.A. Wirth. Bearbeitet von Elisabeth Hüls und Hedwig Herold-Schmidt. Bd. 1/1 und 1/2: Edition, Bd. 2: Darstellung, Kommentar, Glossar, Register, Dokumente. München 2004-2007. In: Wege in die Moderne. Reiseliteratur von Schriftstellerinnen und Schriftstellern des Vormärz. Hg. von Christina Ujma. Bielefeld 2009 (Jahrbuch Forum Vormärz Forschung 14, 2008). S. 299–303.

  • Ludwig Rellstab: Henriette oder die schöne Sängerin. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Bernd Zegowitz. In: Germanistik 49 (2008). S. 821–822.

  • Monica Klaus: Johanna Kinkel. Romantik und Revolution. Köln, Weimar, Wien 2008. In: Germanistik 50 (2009), S. 332–333.

  • Monica Klaus (Bearb.): Kinkel, Gottfried; Kinkel, Johanna: Liebe treue Johanna! Liebster Gottit! Der Briefwechsel zwischen Gottfried und Johanna Kinkel 1840-1858. 3 Bde. Bonn 2008. In: Germanistik 50 (2009). S. 332.

  • Ralf Georg Czapla, Anna Fattori (Hg.): Die verewigte Stadt. Rom in der deutschsprachigen Literatur nach 1945. In: Arbitrium 28 (2010). S. 112–116.

  • Christian Klein (Hg.): Handbuch Biographie. Methoden, Traditionen, Theorien. Stuttgart [u.a.]. 2009. In: Germanistik 50 (2009). S. 656–657.

  • Nicola Ettlin: Die Konkretisierung lyrischer Subjektivität im deutschsprachigen Bildgedicht des 19. Jahrhunderts. Würzburg 2010. In: Germanistik 52 (2011). S. 254.

  • Johann Caspar Lavater: Ausgewählte Werke in historisch-kritischer Ausgabe. [Bd. 1.1.: Jugendschriften: 1762–1769. Zürich 2008; Bd. 1.2.: Der Erinnerer. Zürich 2009; Bd. 4: Werker 1771–1773. Zürich 2009; Erg.-Bd.: Anna Barbara Muralt (1727–1805). Anekdoten aus Lavaters Leben]. In: Germanistik 52 (2011). S. 279f.

  • Konstanze Fliedl, Miriam Rauchenbacher, Joanna Wolf (Hg.): Handbuch der Kunstzitate. Malerei, Skulptur, Fotografie in der deutschsprachigen Literatur der Moderne. 2 Bde. Berlin 2011. In: Germanistik 53 (2012). S. 81f.

  • Maximilian Aue: An der Schwelle zur Utopie. Zum deutschsprachigen literarischen Venedigbild im zwanzigsten Jahrhundert. Würzburg 2013. In: Germanistik 55 (2014). S. 781f.

Rezensionen belletristischer Neuerscheinungen

 

Letzte Änderung: 20.11.2017
zum Seitenanfang/up